top of page

10 Fragen an Julian Krös




HI Julian


Du bist, seid knapp 2 Jahren Mitglied in der Gruppe und bis jetzt ist ja viel passiert bei dir .... fangen wir der Reihe nach an.


1. Wo kommst du eigentlich her?

Ich komme aus der schönen Oberpfalz (Bayern), ca 45min von Bayreuth entfernt.


2. Wie kommt es eigentlich, dass du einen Duster fährst?

War ein lustiger Zufall, ursprünglich war ich im Autohaus wegen einer Probefahrt für den Dacia Spring - rein Interessehalber. Das war genau zum Zeitpunkt der Einführung vom „neuen“ Duster, das Autohaus hatte gerade eine Lieferung bekommen und der hat mir optisch so gut gefallen, sowohl innen als auch außen, da musste ich einen haben.


3. Was hat dich dazu bewegt einen Duster umzubauen, wer sind deine Inspiratoren ?

Während man aufs Auto wartet, hat man ja 3 bis 4 Monate Zeit zum nachdenken gehabt. Irgendwie bin ich auf das Thema Dachzelt & Overlanding gestoßen und hab mich in die Freiheit verliebt, die damit kommt. Da man beim Duster gerade wenig Overlanding-Builds gibt, hab ich mir auf Instagram & YouTube viel zum Thema Campingboxen angeschaut. Zum Außenumbau, naja die Plattform aufm Dach hab ich wegen den Lampen gebraucht & Bullenfänger fand ich schon immer cool. :)






4. Zu übersehen ist es ja nicht was du mittlerweile alles hast, erzähl und doch mal was hast du schon so umgebaut ?

Puh, lass mich nichts vergessen..fangen wir mal bei den Reifen an. Hier hab ich nach dem D.O.T - Camp auf die Yokohama Geolandar AT gewechselt. Weiter zu den Radlaufverkleidungen, und zu den Blinkern - da stecken jetzt an der Seite schwarze LED-Blinker drin. Dann natürlich nicht zu übersehen, der Antec Frontbügel, drauf montiert sind die SiberiaNight-Ranger 7" von Strands als Fernlicht. Auf der Motorhaube sind die RedFox, ebenfalls von Strands. Weiter zum Dach, dort oben thront die FrontrunnerSlimline 2 Plattform, mit SiberiaDoubleRow 42" von Strands & 3 Scheinwerfern von LightPartz. Stellenweise ist auch der Ersatzradhalter auf der Anhängerkupplung.





5. Wie kommst du mit deinem Schlafsetup zurecht?

Die schnellste Dachzeltvariante in Sachen Aufbau ist ein Klappzelt meistens nicht, aber ich bin richtig happy! Es ist ein mega Schlafgefühl & ein guter Kompromiss in Sachen Gewicht im Vergleich zu 'nem Hartschalenzelt.


6. In den Sozialen netzwerken sieht man das du Dinge auch gerne mal anpackst, was ist eigentlich aus deinem Ersatzradhalter geworden ?

Ahh ich hab mir fast gedacht, dass die Frage kommt! Ja, der Ersatzradhalter hat gut ein oder 2 Wochen Bauzeit benötigt - aber kann sich sehen lassen. Hatte den ja auch in Schweden dabei und tatsächlich hab ich ihn nicht mal verloren xDDasganze ist ja an den von Mudster in Rumänien angelehnt, der allerdings fest verbaut wird & da bekommt man vom TÜV keine konkreten Antworten..cooler ist er aber auf jeden Fall, und die Überlegung mal noch zu wechsel steht im Raum..wir hatten ja auch schon mal mit einer Sammelbestellung geliebäugelt.





7. Sind noch weitere Umbaumaßnahmen am Duster geplant ?

Geplant ist noch einiges.. Seilwinde, evtl. Höherlegung, Spurverbreiterung & was mir halt sonst noch so einfällt.


8. Ich durfte ja beim DOT treffen auf der Strotzbüscher Mühle live miterleben wie du am Heck des Dusters am Köcheln warst, was hat sich an deiner Campingküche bisher verändert und wie zufrieden bist du mit deiner Küche ?

Die Küche hat sich nach Schweden nochmal grundlegend geändert. Brauchte etwas mehr Platz, bzw. optimierte Raumnutzung. Das Herzstück ist jetzt ein Primus Tupike Gaskocher. Der Rest muss noch ein bisschen ausgestattet werden. Ebenfalls hab ich jetzt eine kleine ausziehbare Tischplatte.. Platz ist halt alles. Alles in allem bin ich aktuell mega happy, macht das kochen unterwegs mehr Spaß als zuhause.




9. Welche Touren planst du für dieses Jahr noch ?

Geplant ist erstmal wieder Strotzbüscher Mühle, anschließend der Offroadpark in Jänschwalde und der Rest ergibt sich spontan. Im Sommer bin ich derzeit am Schwanken zwischen Slowenien/Kroatien/Bosnien oder Schottland/Großbritannien.. Konkret geplant ist allerdings noch nichts im Sommer.


10. Welche Apps nutzt du, wenn du rausfährst und autark bleiben möchtest ? (ausgenommen Campingplätze )

Eine meiner Lieblingsapps ist Park4Night, aber gerade in beliebten Reiseländern wie Schweden, oft eher schwierig..nutzt halt jeder. Oft hilft nur Google Maps & lange suchen. In Deutschland kann ich die Website AlpacaCamping sehr Empfehlen, sind zwar bezahlte Stellplätze - aber wenn man die richtigen raussucht steht man mitten in der Wildnis! Genial schön. So eben auch dieses Jahr in den Weinbergen, die Stellplätze waren von AlpacaCamping!


Alles weitere über Julian Krös findet ihr auf....


Insta:








116 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Dusty and Friends

Comments


bottom of page